tag 3

heute musste ich mich meiner grössten angst stellen: plexiglas schneiden :hiding

hab immer wieder gelesen, dass man da sehr aufpassen müsse und keine pausen machen darf, da sonst das geschmolzene plexiglas die klinge verklebt und alles blockiert. also hab ich heute gleich als erstes meinen ganzen mut zusammengenommen und das plexiglas zurechtgeschnitten. und siehe da, so schlimm war es gar nicht. es hat problemlos geklappt :-D

nun die nächste herausforderung: das loch für den ventilator. geradeaus schneiden geht ja noch ohne pause zu machen. aber einen kreis?? aber dazu später, zuerst mal den kreis zeichnen. nur blöd, wenn man keinen zirkel hat. wie bring ich dann einen 8cm kreis hin, der einigermassen rund ist? mit nadel und faden!! ist zwar etwas umständlich, aber es funktioniert einigermassen :-)

so, kreis ist fertig… damit ich ihn aber auch aussagen kann mit pausen dazwischen, hab ich mir ein paar sicherheitslöcher gebohrt. so kann ich bei jedem loch eine kurze verschnaufspause machen 😉

hat alles bestens funktioniert!! und die sicherheitslöcher wären gar nicht nötig gewesen. ich konnte jederzeit die säge anhalten und es hat nix verklebt. war also alles halb so schlimm :D

jetzt noch die löcher für die befestigungen bohren und alle anderen bretter für den innenausbau sägen, damit ich die grossen werkzeuge morgen hoffentlich nicht mehr anwerfen muss.

und schon wieder ist ein weiterer tag um. aber es sieht doch schonmal nicht schlecht aus, oder?? :-) :-)

und morgen mach ich mich dann an den innenausbau *freu* :-) so, ich geh jetzt brezen backen :hungry